Verzinken von Blechteilen

Lassen Sie Ihre Blechteile direkt vom Hersteller verzinken

Bei orderspot können Sie jedes Laserteil oder Kantbauteil auch direkt verzinkt bestellen. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr Informationen zum Verzinken.

 verwechseln mit verzinktem Blech 

Bei orderspot erhalten Sie in wenigen Sekunden nach dem Upload Ihrer Zeichnungen mehrere konkrete Angebote unterschiedlicher Hersteller für Ihre Bauteile. Den Hersteller Ihrer Wahl können Sie mit einem Klick für Sie kostenfrei beauftragen. 

So sparen Sie einfach Zeit und Geld.

online Kalkulation für viele Hersteller von Laserteilen

Angebote für verzinkte Blechteile in wenigen Sekunden

Was ist Verzinken?

Beim Verzinken wird eine dünne Schicht Zink auf ein Stahlbauteil aufgebracht. Dadurch ist der Stahl besser vor Korrosion geschützt. Verzinkte Bauteile sind aktiv vor Korrosion geschützt denn der Sauerstoff aus der Luft verbindet sich „lieber“ mit dem unedleren Zink als mit dem edleren Eisen des Bauteils. Man spricht deshalb beim Zink von einer Opferanode.

Das Zink wird vom Bauteil, je nach Umgebungsbedingungen im Laufe der Zeit wieder abgetragen. Deshalb ist es auch wichtig, für jeden Einsatzzweck die richtige Art der Verzinkung zu wählen.

Welche relevanten Arten von Verzinkungen gibt es?

Es gibt viele Arten von Verzinkungen für Bauteile aus Stahl. Für den Blechbereich sind einige Verfahren gängig. Das Feuerverzinken und das Elektroverzinken oder galvanische Verzinken

Feuerverzinken:

Bei diesem Verfahren werden die Bauteile in flüssiges Zink getaucht. Dabei verbindet sich das Zink auf der Oberfläche im Kontaktbereich mit einer Stahl/Zinklegierung fest mit dem Werkstoff des Bauteils. Durch die Feuerverzinkung können Zinkschichten bis 150 Mikrometer aufgetragen werden.

Das Verfahren wird im wesentlichen auf zwei Arten durchgeführt. 

Stückverzinken

Beim Stückverzinken werden fertige Bauteile, als ganzes „Stück“ in ein Zinktauchbad versenkt. Das Bad hat eine Temperatur von 440 °C – 460 °C. Die hohe Temperatur verursacht in den Bauteilen Spannungen. Deshalb ist es wichtig, die Bauteile, die verzinkt werden sollen richtig zu konstruieren. Bei geschlossenen Systemen, z.B. Rohren, müssen Löcher vorgesehen werden. Diese dienen dem Entweichen der enthaltenen Luft, wenn sie sich erwärmt und dem Ablauf des überflüssigen Zinkes wenn das Bauteil aus der Schmelze gehoben wird. Auch zu dünne Bleche können für eine anschließende Feuerverzinkung ungeeignet sein, da sich dünnere Bleche stark verziehen können.

Bandverzinken

Bleche werden auch als langes Blechband verzinkt. Man nennt es auch Sendzimierverzinken. Das Blech wir dabei vom Coil im Durchlauf durch das Zinkbad geführt. Die Schichtdicke ist bei diesem Verfahren bis zu 40 Mikrometer dick. Aus diesen Blechen werden auch Laserteile hergestellt. Sie werden dazu in der Regel zunächst auf Tafeln zugeschnitten.

Galvanisch verzinken oder Elektroverzinken

Anders als bei der Feuerverzinkung, werden die fertigen Bauteile beim Galvanischen Verzinken nicht in ein Tauchbad aus Zink getaucht sondern in einen Zinkelektrolyten. Das Zink und das zu verzinkende Bauteil bilden die für eine Elektrolyse notwendige Anode (z.B. reiner Zinkstab) und Kathode (Bauteil aus Stahl). Je länger das Bauteil im Bad verbleibt und je stärker der Stromfluss ist, desto dicker wird die aufgebrachte Zinkschicht. Für gehärtete Bauteile sollte das Elektrolytische Verzinken nicht angewandt werden.

 

Gibt es Alternativen zum Verzinken der Blechteile?

Das Verzinken der Bauteile dient dem Korrosionsschutz. Um die Korrosion eines Stahlbauteiles zu verhindern, können auch andere Verfahren angewendet werden. Beispielsweise kann man Stahlbauteile lackieren oder pulverbeschichten. Insbesondere in Innenräumen sind Blechteile damit relativ gut gegen Korrosion geschützt. Allerdings kann eine Lackierung mit einer Verzinkung im Korrosionsschutz nicht annähernd mithalten. Gerade in stark bewitterten Bereichen reicht eine Beschichtung mit Lack oder Pulver oft nicht aus.

Eine weitere Alternative ist das Verchromen von Bauteilen.

Wie bereits beschrieben ist Zink ein aktiver Korrosionsschutz. Daher ist eine Feuerverzinken die erste Wahl wenn es um einen Korrosionsschutz im Außenbereich geht.

Was ist der Vorteil von verzinkten Blechteilen?

Verzinkte Blechteile rosten weniger bzw. langsamer. Das ist der Hauptvorteil des Verzinkens. 

Was ist der Nachteil?

Das Verzinken ist ein weiterer Fertigungsschritt. Damit werden verzinkte Bauteile verständlicherweise teurer, als wenn sie nicht verzinkt werden.

Die galvanische Verzinkung hat den Nachteil der Wasserstoffversprödung des Bauteils. Das ist ein entschiedener Nachteil für gehärtete Bauteile. Auch die unterschiedlichen Schichtdicken auf einem Bauteil sind ein Nachteil der galvanischen Verzinkung. 

Die Feuerverzinkung hat zwar den Vorteil eines relativ hochwertigen Korrosionsschutzes, allerdings den Nachteil, dass dünne Bleche für eine Stückverzinkung eher ungeeignet sind. Gewinde, die vor dem Verzinken in das Blechteil eingebracht wurden, verkleben und müssen in der Regel nachgeschnitten werden. 

Haltbarkeit von Verzinkungen

Feuerverzinkte Bauteile haben eine sehr hohe Lebensdauer, auch im Außenbereich. Die konkrete Haltbarkeit hängt aber auch von den Umgebungsbedingungen ab. Befindet sich das Bauteil beispielsweise nah am feuchten Erdreich, so wird die Lebensdauer stark eingeschränkt. Salze und Säuren verringern die Lebenszeit von verzinkten Bauteilen ebenfalls. Auch die Umgebungsluft, beispielsweise Meeresatmosphäre hat einen schädlichen Einfluss auf die Haltbarkeit der Verzinkung.

Nicht verwechseln!

Sie können verzinkte Bauteile bei orderspot auf zwei verschiedene Arten bestellen.

1. Blechteile aus verzinktem Blech schneiden lassen

Einige Hersteller haben fertig verzinkte Blechtafeln im Angebot und schneiden aus diesen Tafeln mit dem Flachbettlaser Ihre Bauteile nach Ihren Zeichnungen.

Dieses Blech können Sie direkt über den Werkstoff wählen.

Laserteile aus verzinktem Blech bestellen

2. Blechteile nach der Herstellung verzinken lassen

 

Blechteile können auch nach der Herstellung verzinkt werden.

Bei orderspot können Sie die nachträgliche Verzinkung als Anarbeitung mit auswählen.

Wählen Sie dazu im Auswahlfeld „Bauteil Verzinken“ die entsprechende Verzinkung aus.

Bauteile nach Herstellung verzinken

Weitere Bearbeitungstechnologien die Sie über orderspot bestellen können